Für welche Patient:innen ist Elona Therapy geeignet?

Grundsätzlich kann Elona Therapy bei Patient:innen ab 18 Jahren zur Begleitung einer ambulanten Psychotherapie eingesetzt werden, wenn eine Angststörung (inkl. der hypochondrischen Störung) und/oder eine depressive Störung diagnostiziert wurde. Dies gilt bis auf wenige Ausnahmen, beispielsweise wenn psychotische Symptome vorliegen. Nachfolgend finden Sie die vollständige Liste der indizierten psychischen Störungen gemäß ICD-10:

Depression

  • F32.0 Leichte depressive Episode

  • F32.1 Mittelgradige depressive Episode

  • F32.2 Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome

  • F32.8 Sonstige depressive Episoden

  • F32.9 Depressive Episode, nicht näher bezeichnet

  • F33.0 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig leichte Episode

  • F33.1 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode

  • F33.2 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome

  • F33.8 Sonstige rezidivierende depressive Störungen

  • F33.9 Rezidivierende depressive Störung, nicht näher bezeichnet

  • F34.0 Zyklothymia

  • F34.1 Dysthymia

  • F34.8 Sonstige anhaltende affektive Störungen

  • F34.9 anhaltende affektive Störung, nicht näher bezeichnet

Angst- und Panikstörungen

  • F40.0 Agoraphobie

  • F40.00 Agoraphobie ohne Angabe einer Panikstörung

  • F40.01 Agoraphobie mit Angabe einer Panikstörung

  • F40.1 Soziale Phobien

  • F40.2 spezifische (isolierte) Phobien

  • F40.8 sonstige phobische Störungen

  • F40.9 phobische Störung, nicht näher bezeichnet

  • F41.0 Panikstörung (episodisch paroxysmale Angst)

  • F41.1 Generalisierte Angststörung

  • F41.2 Angst und depressive Störung, gemischt

  • F41.3 Andere gemischte Angststörungen

  • F41.8 sonstige spezifische Angststörungen

  • F41.9 Angststörung, nicht näher bezeichnet

Somatoforme Störungen

  • F45.2 hypochondrische Störung

Wichtig: Sie können Elona Therapy nur dann verschreiben, wenn sich der/die Patient:in bereits in ambulanter psychotherapeutischer Behandlung oder in der Nachsorge befindet.